Detailseite

Requiem

Datum: Sa. 19.11. und So. 20.11.  
Uhrzeit: 19:00 und 17.00 Uhr  
Ort: St. Ansgarkirche, Holtenauer Str. 91 in Kiel (beide Konzerte!)  
Werke: Reger: Requiem op. 144b
Der Einsiedler op. 144a
Mozart: Requiem in d-Moll KV 626
 
Mitwirkende: Birgit Glatz, Sopran  
  Anne-Beke Sontag, Alt  
  Jörn Lindemann, Tenor  
  Tomohiro Takada, Bariton  
  Reger-Orchester Kiel  
  Heinrich-Schütz-Kantorei  
  Andreas Koller, Leitung  
Veranstalter: Heiligengeistgemeinde Kie  
Preise: 10€ bis 23€  

Beschreibung

Requiem und Einsiedler

Dem Mozartschen Requiem, das in der Fassung von Franz Beyer erklingt, wird das Requiem Max Regers vorangestellt. Reger hat es auf den Text von Friedrich Hebbel "Seele, vergiß sie nicht, Seele, vergiß nicht die Toten!" für Alt, achtstimmigen Chor und großes romantisches Orchester in Töne gesetzt. Es ist sein letztes vollendetes Chorwerk. Nach Mozarts in lateinischer Sprache verfasstem Requiem folgt dann Der Einsiedler, ein Werk, das Reger über den wunderbar innig-tröstlichen Text "Komm Trost der Welt, du stille Nacht!" von Joseph von Eichendorff komponiert hat. Hier hat Reger einen Bariton als Solisten vorgesehen. Beide Werke Regers entstanden als op. 144 im Jahre 1915, also im vorletzten Lebensjahr des Meisters.

Karten: bei Ruth König Klassik / Streiber und an der Abendkasse

Links:
Heinrich-Schütz-Kantorei

 

 

Galerie